BLOG

Blutmond

Blutmond – Mondfinsternis, 27.07.2018

Am Freitag, 27.07.2018, hatte ich zum ersten mal die Gelegenheit genutzt und eine Mondfinsternis fotografiert. Der Anlass war ja nicht zuletzt die längste Mondfinsternis in diesem Jahrhundert und Mars, Saturn, Jupiter sowie die ISS waren auch noch am Nachthimmel sichtbar. Auch das Wetter spielte mit knapp 30 Grad perfekt mit, so dass wir zu einer nahe gelegenen Anhöhe, der Heinrich-Hildebrand-Höhe mit der Tiger and Turtle – Magic Mountain Landmarke aufgebrochen sind. Dort versammelten sich gut und gerne 100-200 Menschen um das Schauspiel des Blutmondes zu beobachten.

Leider konnte ich die eigentliche Idee, die ich an diesem Abend hatte nicht umsetzen – wir warteten sehr lange, bis der Mond endlich sichtbar wurde und dadurch, dass es doch sehr voll war auf der Anhöhe, wollte ich meine gute Fotoposition nicht aufgeben. Aber auch wenn es die längste Mondfinsternis des Jahrhunderts war, der nächste Blutmond ist schon nächstes Jahr wieder zu sehen.

 

Blutmond über Duisburg

Blutmond über Duisburg. Der kleine Punkt rechts unterhalb des Mondes ist der Mars, der an diesem Abend ebenfalls sehr günstig stand.

 

Blutmond kurz nach Austritt aus dem Kernschatten der Erde

Blutmond kurz nach Austritt aus dem Kernschatten der Erde. Mehrfachbelichtung um den dann doch sehr großen Kontrastumfang einzufangen.